Trauung

Die kirchliche Trauung

Gehören Sie zu den Paaren, die sich auf einen gemeinsamen Weg trauen und kirchlich heiraten möchten? Dann möchten wir Sie auf einige Punkte aufmerksam machen, die Ihnen die Planung erleichtern.

Nach katholischer Tradition ist die Ehe ein Sakrament. Sie ist Zeichen der besonderen Gegenwart Gottes. Mit der kirchlichen Trauung sagen nicht nur die Brautleute gegenseitig «Ja» zueinander, sondern auch Gott sagt «Ja» zu jedem Einzelnen in der Beziehung, aber auch zur Beziehung als Ganzes.

Dieses «Ja» gilt nicht nur am Tag der Hochzeit, sondern während der ganzen Ehe. Deswegen gilt die Ehe nach katholischem Verständnis als unauflöslich. Äussere Zeichen dafür sind die Segnung der Ringe, das Ja-Wort, das gegenseitige Anstecken der Ringe und die Segnung des Paares.

Traugespräch
Für die Vorbereitung und für die Trauung zuständig ist in unserer Pfarrei Pfarrer Benignus Ogbunanwata. Bitte nehmen Sie mindestens ein halbes Jahr vor der Trauung mit ihm Kontakt auf und vereinbaren Sie mit ihm ein Termin für das Traugespräch.

Ökumenische Feier
Der kirchlichen Eheschliessung zwischen Christen unterschiedlicher Konfession steht seit längerem nichts mehr im Wege. Es gibt grundsätzlich drei Möglichkeiten: Die Trauung wird zusammen a) mit einem/einer reformierten Pfarrer/in nach reformiertem Ritus gestaltet b) mit einem katholischen Priester/Diakon nach katholischem Ritus gestaltet oder c) mit einem reformierten und einem katholischen Amtsträger nach reformiertem oder katholischem Ritus gestaltet. In letzterem Fall nimmt in der Regel der katholische Amtsträger das Ja-Wort entgegen.

Ehedokument
Die kirchliche Trauung ist auch ein Rechtsakt. Beide Partner gehen ein Vertragsverhältnis ein, deshalb ist es wichtig, vor Vertragsabschluss zu prüfen, ob beide vertragsfähig sind. Dazu dient das Ausfüllen des Ehedokumentes. Dies geschieht zusammen mit dem Pfarrer der Wohnpfarrei.

Zum Ehedokument sind noch folgende Dokumente notwendig:

1. als katholischer Partner: Taufbestätigung, die nicht älter als 6 Monate ist. Sie können diese Bestätigung bei der Tauf-Pfarrei beziehen. als reformierter Partner: Kopie des Taufscheines oder des Taufbuches

2. Termin und Ort der standesamtlichen Trauung

3. Termin und Ort der kirchlichen Trauung

4. Name und Anschrift des trauberechtigten Seelsorgers, der Seelsorgerin

Kontaktdaten
Pfarrer Benignus Ogbunanwata
E-Mail: benignus.ogbunanwata@pirminius.ch
Tel. Nr. 052 315 14 36

Pfarreisekretariat
Franziska Bosshard
E-Mail pfarrei@pirminius.ch
Tel. Nr. 052 315 14 36

Reservation der Kirche 
Bitte reservieren Sie unsere Kirche frühzeitig beim Pfarreisekretariat. Von dort aus werden dann auch die Sakristanin, Organistin informiert.
Kosten für weitere musikalische Darbietungen bzw. Solisten, welche erfahrungsgemäss möglichst früh zu buchen sind, müssen von Ihnen übernommen werden.
Wenn Sie als Pfarreimitglied in unserer Pfarrkirche heiraten, steht Ihnen die Kirche gratis zur Verfügung - alles anderen erfahren sie von unserem Pfarreisekretariat.

Weitere Dinge, die es zu bedenken gibt:
Für die inhaltliche Vorbereitung der Trauung können Sie sich vorher schon gemeinsam darüber austauschen:

Warum wollen wir kirchlich heiraten? - Was ist uns wichtig? - Was erwarten wir von der Feier?

Wichtig ist auch:
Rechtzeitige Anfrage bei zuständigen Stellen, wenn Sie eine Kirche reservieren wollen, die auch bei anderen Brautpaaren als beliebte Hochzeitskirche gilt. Ein halbes Jahr vorher ist meist zu spät. Dazu kommen Absprachen bezüglich Musik und Blumenschmuck.

Für weitere Fragen steht Ihnen unser Pfarrer Benignus Ogbunanwata gerne zur Verfügung.

Danke für die Anmeldung

Oops! Irgend etwas ist schief gelaufen

Röm.-kath. Pfarramt St. Pirminius
Dorfstrasse 4
8422 Pfungen
Tel: 052 315 14 36
E-Mail: pfarrei@pirminius.ch

Das Sekretariat ist wie folgt besetzt:
Dienstag 8.30-11.30 Uhr und 13.30-16.30 Uhr
Freitag 8.30-11.30 Uhr

facebook     twitter

Fotos Copyright © 2016 Franziska Bosshard
Umsetzung und Programmierung Copyright © 2016 clip interactive GmbH