Projekte

Erfolgreiche Vereinsgründung „House of Hope - Akatta“

Mit der Gründung des Vereins „House of Hope - Akatta“ wurde ein wichtiger Grundstein für den Bau des Waisenhauses in Nigeria gelegt.

An der Gründungsversammlung vom 7. November 2017 haben erfreulicherweise 23 Personen teilgenommen und somit ihr Interesse am Projekt von Pfr. Benignus bekundet.

Ursprünglich war die Gründung einer Stiftung vorgesehen. Da dazu jedoch ein Mindestkapital von CHF 50‘000.00 erforderlich wäre, entschied man sich, statt einer Stiftung einen Verein zu gründen. So erhält das Projekt die nötige Rechtskraft und lastet nicht auf den alleinigen Schultern von Pfr. Benignus.

Zu Beginn der Sitzung stellt Pfr. Benignus das Projekt anhand von Plänen vor:

Das Waisenhaus „House of Hope - Akatta“ mit Schule, Unterkunft, Werkstatt und Kapelle wird auf einem geschenkten Grundstück in der Nähe der Pfarrei St. Michael in Akatta, Nigeria, gebaut, wo er aufgewachsen ist. Mit den bisherigen Spenden-geldern konnte bereits eine Mauer um das Grundstück errichtet sowie der Wasser- und Stromzufuhr realisiert werden. Im Januar 2018 soll der Spatenstich und die Grundsteinlegung erfolgen. Rund 100 Waisen, armutsbetroffene und konfessionslose Kinder und Jugendliche sollen hier inskünftig ein Zuhause erhalten, eine Schulbildung absolvieren und einen handwerklichen Beruf erlernen können.

Vor Ort setzt sich ein vierköpfiges Team, bestehend aus einem Priester, einem Architekten und zwei weiteren Vertrauenspersonen, für die Realisierung des Projektes ein. Eine Ordensschwestern-Gemeinschaft wird nach Vollendung das Waisenhaus und die Kinder betreuen.

Da es für einen Verein nicht üblich ist, einen Kredit aufzunehmen, wird der Bau der verschiedenen Gebäude aufgrund der verfügbaren finanziellen Mittel Schritt für Schritt realisiert, wie es auch in Nigeria Brauch ist. Erste Priorität hat das Schulgebäude mit Unterkunft.

18 Sitzungsteilnehmer entschieden sich für eine Vereinsmitgliedschaft und trugen sich auf der zirkulierenden Gründungsmitgliederliste ein. Somit waren nun die Voraussetzungen für die folgenden Abstimmungen und Wahlen gegeben.

Mit einer kleinen Anpassung wurde der in Zusammenarbeit mit einer Juristin erstellte Statutenentwurf genehmigt und somit als gültige Statuten des Vereins „House of Hope - Akatta“ festgelegt.

In die Vereinsleitung wurden folgende Personen gewählt:

Präsidentin:          Franziska Bosshard

Vizepräsident:       Pfr. Benignus Ogbunanwata
                           (kann als Initiant und Gründungsvater selber nicht Präsident sein)

Finanzen:             Barbara Sell

Aktuarin:              Bernadette Gantner

Beisitzerin:           Doris Stüssi

Revisoren:            Maurizio Scaramuzza und Walter Suter

Der jährliche Mitgliederbeitrag wird auf mind. CHF 50.00 festgelegt.

Am Samstag, 26. Mai 2018, findet die erste Jahresversammlung statt. Zuerst wird es ein einfaches afrikanisches Mittagessen geben, anschliessend tagt die Sitzung.

Aufgrund der Vereinsgründung wird nun bei der Raiffeisenbank Oberembrach ein neues Vereinskonto eröffnet. Bis alle nötigen Formalitäten erledigt sind und die neuen Einzahlungsscheine vorliegen, können Spenden noch auf das unten erwähnte Konto einbezahlt werden, das später übertragen und saldiert wird.

Die Erstellung einer eigenen Homepage und eines Vereinslogos ist in Planung.

Franziska Bosshard und Pfr. Benignus danken den Mitgliedern herzlich für das Vertrauen. Sie werden sich mit allen Kräften für die Realisierung des Projektes „House of Hope - Akatta“ einsetzen und im Januar 2018 persönlich beim Spatenstich vor Ort dabei sein. Dieser historische Moment wird selbstverständlich mit Fotos dokumentiert, und über die Baufortschritte wird inskünftig laufend informiert.

Möchten Sie dieses Projekt auch mittragen und damit vielen Kindern eine hoffnungsvolle Zukunft ermöglichen? Ihre Mitgliedschaft können Sie jederzeit beim Pfarramt St. Pirminius anmelden. Selbstverständlich werden auch Spenden und Gönnerbeiträge von beliebiger Höhe jederzeit dankend entgegen genommen. Wir versichern Ihnen, dass sämtliche Gelder vollumfänglich in den Aufbau des Waisenhauses einfliessen und danken im Voraus sehr herzlich für Ihre geschätzte Unterstützung sowie die Weiterempfehlung des Projektes.

Für den Vorstand:

Bernadette Gantner, Aktuarin

Anmeldung Vereinsmitgliedschaft >> Jahresbeitrag mind. CHF 50.00 <<

Ich bin an einer Mitgliedschaft im Verein „House of Hope – Akatta“ interessiert und erkläre hiermit den Beitritt:

Vor-/Nachname
_____________________________________________________________________

Adresse ______________________________ PLZ/Ort_________________________

E-Mail ________________________________ Tel.____________________________

Unterschrift ____________________________________________________________

Anmeldung an:
Kath. Pfarramt St. Pirminius, Franziska Bosshard, Dorfstr. 4, 8422 Pfungen

Tel. 052 315 14 36, www.pirminius.ch, E-Mail: pfarrei@pirminius.ch

 

Vielen Dank für Ihre Spende auf:

„House of Hope“, Kath. Pfarramt St. Pirminius, Dorfstr. 4, 8422 Pfungen, bei der

Raiffeisenbank 8425 Oberembrach, IBAN: CH20 8147 7000 0050 7101 6, Konto: 84-5464-6

 

Projektplan von „House of Hope“ von Akatta in Nigeria



Grafische Darstellung des Architekturbüros

House of hope

Das Waisenhaus „House of Hope“ von Akatta in Nigeria ist in der Anfangsphase. Es ist als eine Hoffnung für Kinder gedacht, welche ihre Eltern verloren oder keine familiäre Verhältnisse mehr haben.

Dort, betreut von einer Schwesterngemeinschaft, können sie einige Berufe erlernen, wie etwa Schreiner, Plattenleger, Maler, Elektriker, Maurer und weitere Berufe. Damit können sie in ihrem weiteren Leben auf eigenen Beinen stehen und für sich und ihre Familie sorgen.

Derzeit haben wir bereits ein Bauland sichergestellt, welches uns von einem Dorf gespendet wurde. Bereits ist dieses Bauland durch eine Mauer und einem Tor gesichert. Die Kosten für diesen Mauerbau wurde durch die Spenden an meinem Jubiläum in Juni 2013, durch Privat-Spender oder durch Kollekten bei den Erstkommunions-Feiern und Firmungen bezahlt.

Ebenfalls wurde der Bauplan-Entwurf für den Gebäudekomplex mit den nötigen Kosten erstellt. Natürlich sind in Nigeria die Kosten nie stabil und ändern ständig. Seit die neue Regierung im Amt ist, sind die Lebenskosten massiv gestiegen! Eine Vorstellung, was der Bau eines solchen Heimes kosten wird, haben wir.

Auf Anraten des Generalvikars ist nun ein Verein gegründet worden. Er wird die Aufgabe übernehmen, um neue Mitglieder zu finden und die Finanzierung des Baus koordinieren und sicher zu stellen.

Bereits in Nigeria ist ein Team zusammengestellt worden, welche vor Ort in Akatta schaut, dass der Bau realisiert werden kann. Dieses Team besteht derzeit aus einem Priester Pfr. Bonaventurer Ozoigbo (war bei meinem Geburtstags-Fest hier), Herr Dee John (ein Vertrauerter daheim, der in der Kirchenpflege sitzt und mehrere Projekte realisiert hat) und weitere zwei Vertreter aus dem Dorf Umudara in Akatta.

Danke für die Anmeldung

Oops! Irgend etwas ist schief gelaufen

Röm.-kath. Pfarramt St. Pirminius
Dorfstrasse 4
8422 Pfungen
Tel: 052 315 14 36
E-Mail: pfarrei@pirminius.ch

Das Sekretariat ist wie folgt besetzt:
Dienstag 8.30-11.30 Uhr und 13.30-16.30 Uhr
Freitag 8.30-11.30 Uhr

facebook     twitter

Fotos Copyright © 2016 Franziska Bosshard
Umsetzung und Programmierung Copyright © 2016 clip interactive GmbH